Homepage
 

Hallo, Gast.
Suchen
Hint einsenden
Hint einsenden
Quick Links
 
Aktuelle OS X Hints
 
Neue Forumsbeiträge
 
Nachdem ich Panther installiert hatte, konnten Safari und Mail plötzlich keine Seiten mehr laden. Beim Versuch, sie zu starten, hängten sich die Applikationen jedesmal auf. Als Schrift-Fan habe ich hunderte Zeichensätze geladen, das Entfernen eines Grossteils davon, löste das Problem.

[Anmerkung von robg: Kann jemand dieses Problem bestätigen? Ich selber habe an die hundert Zeichensätze installiert und bisher keine Probleme festgestellt. Ich vermute, dass nicht die Anzahl installierter Zeichensätze, sondern ein defekter Schriftsatz die Ursache ist.]
Erstellt von msvara am 30.03.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Eine großartige Neuerung im Panther ist die Möglichkeit, Kurzbefehle für Tastatur und Maus zu erstellen. Die Möglichkeit, einen Kurzbefehl zu erstellen, der in allen Programmen gilt, ist schlichtweg genial. Leider mit der Ausnahme, daß es nicht möglich ist, einen Kurzbefehl zu erzeugen, der lediglich auf der [Befehl]-Taste beruht. Zum Beispiel möchte ich "Weitersuchen (rückwärts)" mit [Befehl]-D anstelle [Unschalt]-[Befehl]-D belegen, nur klappt das leider nicht (mit den Funktionstasten klappt das ohne weiteres). Hier jetzt aber eine Möglichkeit, um das hinzubekommen:
  • Öffnen Sie die Systemeinstellung "Tastatur/Maus" und klicken Sie die Taste "Tastatur-Kurzbefehle"
  • Fügen Sie einen neuen Kurzbefehl hinzu, z.B. "Weitersuchen (rückwärts)" und erstellen Sie ein neues Tastaturkürzel, z.B. [Umschalt]-[Befehl]-D
  • Öffnen Sie ein Terminalfenster und tippen Sie open ~/Library/Preferences/.GlobalPreferences.plist (falls Sie die Developer-Tools nicht installiert haben, geben Sie stattdessen open -e... ein).
  • Suchen Sie nach NSUserKeyEquivalents und öffnen Sie es
  • Finden Sie den Kurzbefehl, der Sie interessiert, entfernen Sie alles außer dem
... weiter lesen
Erstellt von Anonym am 30.03.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Im Panther ist bash die Standard-Shell für das Terminal. Ich hatte meine tcsh-Shell mit diesem Tipp konfiguriert. In bash können Sie ähnliche Ergebnisse erzielen, indem Sie Ihrer ~/.bash_profile Datei folgende Zeilen hinzufügen:

bind '"M-[A":history-search-backward'
bind '"M-[B":history-search-forward'

wobei M-[A der Aufwärtspfeil und M-[B der Abwärtspfeil ist.
Erstellt von Anonym am 30.03.2003 | Kommentare (1) Alle Kommentare anzeigen
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Wenn Sie einen Eintrag im Adressbuch bearbeiten und dabei das Bild doppelklicken, wird statt eines einfachen Öffnen-Dialogfensters ein hübsches Bearbeitungsfenster geöffnet, das dem von iChat sehr ähnlich sieht. Hier können Sie ein neues Bild einfügen (z.B. per Drag&Drop), in der Grösse verändern oder im Bildrahmen verschieben. Wenn Sie Ihren eigenen Eintrag im Adressbuch mit einem Benutzerbild versehen, wird dieses auch im Anmelde-Fenster benutzt. Falls Sie eine Video-Kamera angeschlossen haben, können Sie mit der integrierten Schnappschuß-Funktion auf einfache Weise Bilder aller Familien-Angehörigen im Adressbuch einbinden. Dieses wird in Zukunft im Kopfteil jeder Email angezeigt, das Sie von Ihren Lieben erhalten.
Erstellt von dreadsword am 30.03.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Alles, was ich dazu sagen kann: Öffnen Sie die Systemeinstellung "Netzwerk" und wählen Sie "Netzwerk-Konfiguration" aus dem Einblendmenü "Zeigen".

Anmerkung von robg: Und ich füge noch ein wenig mehr hinzu: klicken Sie in "Neu" und wählen Sie dann "FireWire (integriert)" aus dem Einblendmenü "Anschluss". Sie können der neuen Anschlusskonfiguration einen Namen wie "IP über FireWire" geben. Da kann man auch "6 zu 4" auswählen. Nur weiss ich nicht, wozu das gut sein soll.

Kommentar von r.cakir: "6 zu 4" beschreibt die Verbindung zu einer iPv6-Adresse mit IPv4. IPv6 ist eine neue Version des Internet Protocol (IP). Zurzeit wird IPv6 in erster Linie von einigen Forschungseinrichtungen verwendet. Die meisten Computer müssen IPv6 nicht einrichten oder verwenden. IPv6 bietet mehr IP-Adressbereiche für Internet-Benutzer als der aktuelle Standard, IPv4. Sie können von einem Computer mit IPv4 eine Verbindung zu einer IPv6-Adresse herstellen, indem Sie eine "6 zu 4"-Netzwerkanschlusskonfiguration einrichten.
Erstellt von Anonym am 30.03.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Um einen schwerwiegenden Fehler im Finder zu beheben, startete ich den Mac im "Single User"-Modus (Befehl-s während dem Bootvorgang drücken), und wollte einen Filesystem-Check fsck durchführen. Als ich den Befehl ausführen wollte, quittierte das System meinen Versuch mit der Meldung, dass dies nicht möglich wäre, weil das File System Journaling aktiviert sei. Wie auch immer, ich hatte es nicht aktiviert. Es sieht ganz danach aus, als wäre es standardmäßig in Panther aktiviert. Das neue Festplatten-Dienstprogramm bietet leider keine Möglichkeit, es zu deaktivieren. Falls Sie [xcoode]fsck[/xcode] auf einer HD mit aktiviertem "Journaling* erzwingen wollen, können Sie fsck -f benutzen.

Anmerkung von robg: Journaling ist bei Panther tatsächlich standardmässig aktiviert und ich vermute mal, dass das der Grund ist, warum man fsck nicht mehr benötigt? Kann jemand mal für Aufklärung sorgen?
Erstellt von magicxz am 30.03.2003 | Kommentare (1) Alle Kommentare anzeigen
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Ich habe herausgefunden, daß man die Farbe der Mini-Fenster von Exposé mit dem APE Manager von Unsanity ändern kann. Die Farbe der Mini-Fenster, wenn Sie mit dem Mauszeiger drüber fahren, ist die gleiche wie die Hintergrundfarbe der [URL=http://www.unsanity.com/haxies/cleardock/ClearDock APE[/URL]. Es benutzt sogar die selbe Deckkraft-Einstellung. Nett!

Anmerkung von tasker: Bei mir funktioniert dieser Tipp nicht. Exposé benutzt immer die unter Systemeinstellungen -> Erscheinungsbild gewählte Auswahlfarbe. Mit einer Ausnahme: deaktiviert man ClearDock's "Colorize the Dock Background"-Option, werden Exposé's Miniatur-Fenster nicht mehr farbig untermalt, sie bleiben weiss. Es wird nur der Fenstername eingeblendet.
Erstellt von Anonym am 30.03.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 
Desktop
Hier ist eine hilfreiche Eigenschaft des Adressbuches unter 10.3, über die ich durch Zufall gestolpert bin. Kann sein, daß der Trick auch unter älteren Versionen funktioniert. Nur kann ich es nicht mehr nachvollziehen, seit ich Panther installiert habe.

Wenn ein Eintrag im Adressbuch auf mehrere Gruppen verteilt ist, markieren Sie ihn und drücken anschließend die [Option]-Taste. Es werden damit alle Gruppen, in denen sich der Eintrag befindet, farblich hervorgehoben.
Erstellt von dmmorse am 29.03.2003 | Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Hint Optionen
 




 
top top